Gründungscoaching

Fragen Sie sich, …

  • welche Kompetenzen Sie benötigen, um eine Firma zu gründen?
  • wie Sie zu einer erfolgsversprechenden Idee gelangen?
  • wie Sie sich insgesamt krisenfest aufstellen können?
  • ob sich Ihre derzeitige Lebenssituation mit einer Firmengründung vereinbaren lassen?
  • ob Sie Ihr Hobby zum Beruf machen können?
  • wie Sie es schaffen, sich erfolgreich neben den bereits am Markt etablierten Unternehmen zu positionieren?
  • ob Sie durch diesen Schritt Ihren individuellen Zielen näher kommen?

Ihr Weg in die Selbstständigkeit

Themen des Coachings

  • Darstellung Ihrer Geschäftsidee
  • Eignungsanalyse für eine Selbständigkeit
  • Analyse des zukünftigen Standortes Ihres Unternehmens
  • Büroorganisation, Buchführung, Rechnungswesen
  • Notwendige Anmeldungen, Genehmigungen und Steuern
  • Rechtliche Absicherungen (Rechtsform)
  • Personalwesen und Organisation
  • Eigene Unternehmensführung
  • Ihr stimmiges Marketing-Konzept
  • Mögliche Förderungen und Finanzierung
  • Erstellen von Businessplan / Geschäftskonzept
  • Nach Vereinbarung persönliche Vor-Ort-Termine und Umsetzungsprognose mit mir (fachkundige Stellungnahme)

Sollten Sie eine Festanstellung in einem Unternehmen anstreben, biete ich Ihnen Bewerbungscoaching an. Gern helfe ich Ihnen in einem telefonischen Vorgespräch bei der Entscheidung für eine Selbständigkeit oder Festanstellung.

AVGS-gefördertes Coaching

Ihre Schritte zum Coaching

  • Sie führen ein telefonisches Vorgespräch mit mir und treffen eine Entscheidung für ein Job- oder Gründungscoaching
  • Sie beantragen den Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins (AVGS) beim Sozialträger (z. B. Agentur für Arbeit / Jobcenter)
  • Sie übergeben den Original-Gutschein an mich und das Coaching beginnt

Kosten des Coachings

  • Soweit Sie als Kunde oder Kundin der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters als arbeitssuchend oder arbeitslos gemeldet oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind, können Sie einen Antrag für einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) bei Ihrem zuständigen Berater / Ihrer zuständigen Beraterin stellen. Ihre Vermittlerin oder Ihr Berater entscheidet darüber, ob ein Coaching gefördert wird (Ermessensleistung). Danach entscheiden Sie sich für einen Bildungsträger (Coach) Ihrer Wahl.
  • Inwiefern Sie einen Rechtsanspruch auf einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) für eine Maßnahme bei einem Träger (MAT) geltend machen können, finden Sie auf den Seiten der Arbeitsagentur und Wikipedia.
  • Bei Vorlage des Gutscheins ist die Gründungsberatung oder das Jobcoaching für Sie komplett kostenfrei.

Umfang & Setting

Beim Bewerbungscoaching handelt es sich um ein Einzelcoaching mit mir, das online oder in Präsenz stattfinden kann. Der Einstieg ist jederzeit möglich und die Terminvereinbarung erfolgt individuell. Die Dauer des Coachings ist abhängig von individuellen Besonderheiten (max. 120 Unterrichtseinheiten).

Meine Kooperation mit Karriereherz

  • Ich bin anerkannte und zugelassene Karrierecoachin des Maßnahmeträgers karriereherz.com.
  • Karriereherz®, Inh. Sophia Schubert, ist ein nach AZAV zertifizierter und zugelassener Bildungsträger nach dem Recht der Arbeitsförderung für den Fachbereich Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach § 45 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 bis 5 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch.